Von Lebensentwürfen zur individualisierten Personalpolitik

Symbolbild der Studie 2020
Der Megatrend der Individualisierung wirkt sich auch auf die Arbeitswelt aus. Das heißt: Persönliche Werte, Einstellungen und die Wahrnehmung des beruflichen Umfeldes sind für die wichtigsten beruflichen Entscheidungen maßgeblich – etwa wie Beschäftigte Berufs- und Privatleben priorisieren, was sie unter Vereinbarkeit verstehen und welche betrieblichen Vereinbarkeitsangebote sie nutzen. Individuelle Lebensentwürfe und Lebensstile nehmen also maßgeblich Einfluss.


Gelingende Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben integriert Lebensentwürfe und Lebensstile

Umgekehrt heißt das: Eine Personalstrategie, die in punkto Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ausschließlich auf die unterschiedlichen Berufs- und Lebensphasen der Beschäftigten setzt, greift zu kurz. Eine gelingende Vereinbarkeitsstrategie muss auch die individuellen Lebensentwürfe bzw. Lebensstile der Beschäftigten mitdenken. Die Zukunft lautet: individualisierte Personalpolitik. Das audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule bietet den Rahmen für ihre Ausgestaltung.
 
Mehr Informationen liefert unsere Studie „Vereinbarkeit 2020“, die wir in Zusammenarbeit mit dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) an der Hochschule Ludwigshafen durchgeführt haben.
 
 Downloads:

Download WhitePaper Studie „Vereinbarkeit 2020“ (852Kb)

Download Ergebnisbericht Studie „Vereinbarkeit 2020“ (1.585Kb)

Download Thesenpapier Studie „Vereinbarkeit 2020“ (564Kb)

 Zur Website:

Die Studie „Vereinbarkeit 2020“ zeigt: Homeoffice, Teilzeit und Job-Sharing allein machen die Karrieren Ihrer Beschäftigten noch nicht steuerbar.
Erstellt gemeinsam mit dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) und der Hochschule Ludwigshafen

 Fragen zu Lebensentwürfen oder individualisierter Personalpolitik? Rufen Sie uns an: 069 7171333-150