Erläuterung

Das audit berufundfamilie/ audit familiengerechte hochschule ist das zentrale Angebot der berufundfamilie Service GmbH und beruht auf einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Als strategisches Managementinstrument unterstützt das audit Arbeitgeber darin, die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik bzw. familiengerechte Arbeits-, Forschungs- und Studienbedingungen nachhaltig zu gestalten.

Zertifikate zum audit berufundfamilie wurden erstmals 1999 vergeben. Das audit familiengerechte hochschule wird seit 2002 angeboten. Seit 1998 wurden über 1,600 Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet. Die berufundfamilie Service GmbH besitzt die europaweite Lizenz für das audit, das von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft - BDA, BDI, DIHK und ZDH - empfohlen wird.

Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie Service GmbH in festen Zeitabschnitten überprüft. Nach jeweils drei Jahren können zweimal im Rahmen von Re-Auditierungen weiterführende personalpolitische Ziele vereinbart werden. Daran (erstmalig nach neun Jahren) schließt sich das Dialogverfahren an.

Zertifizierung

Nach erfolgreicher Auditierung bzw. Re-Auditierung entscheidet ein unabhängiges, prominent mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium über die Erteilung bzw. Bestätigung des Zertifikats zum audit. Langjährig engagierte Arbeitgeber dürfen das Zertifikat nur bei erfolgreicher Durchführung des Dialogverfahrens weiterführen.

Mit der Erteilung bzw. Bestätigung des Zertifikats wird bescheinigt, dass sich der Arbeitgeber dem Prozess der Auditierung bzw. Re-Auditierung oder des Dialogverfahrens erfolgreich gestellt und betriebsspezifische Ziele und Maßnahmen zur Gestaltung bzw. Weiterentwicklung einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik erarbeitet hat, die in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden sollen. Die erstmalige Erteilung des Zertifikats erfolgt unabhängig von den schon vor der Audtierung vorhandenen familien- und lebensphasenbewussten Angeboten und Maßnahmen.
Begutachtung und Erteilung des Zertifikats

Begutachtet wird die Einhaltung der formalen und inhaltlichen Kriterien zur Weiterentwicklung der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik bzw. familiengerechte Arbeits- und Studienbedingungen. Die Basis bilden der Status quo und die Zielvereinbarung. Die Begutachtung erfolgt durch die berufundfamilie aufgrund der vollständig eingereichten Dokumentation.


Formale Kriterien zur Erteilung des Zertifikats, u. a.

Verwendung der aktuellen Externen Richtlinie
Einhaltung der Fristen
Vollständigkeit der Dokumentation (Dokumente und Inhalte)


Inhaltliche Kriterien zur Erteilung des Zertifikats – hier am Beispiel der Auditierung zum audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule

Die inhaltlichen Kriterien zur Erteilung des Zertifikats basieren auf den vollständig eingereichten Unterlagen und fokussieren insbesondere auf die Qualität der Zielvereinbarung.

Systematisierung
Bei der Begutachtung wird geprüft, ob ausgehend von der aktuellen Situation und der strategischen Zielsetzung des Arbeitgebers/ der Hochschule spezifische Ziele und zur Zielerreichung geeignete Maßnahmen für die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben sowie ggf. Studium, Familie und Privatleben definiert werden. Des Weiteren wird geprüft, ob die Ziele konkret und verbindlich formuliert und mit möglichst quantifizierten Messkriterien versehen sind. Ferner wird auf eine zeitlich differenzierte Planung der Maßnahmen sowie eine zielführende Umsetzungsstrategie und -struktur geachtet.

Institutionalisierung
Begutachtet wird hierbei, welche Schritte eingeleitet werden, um das Thema der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben beim Arbeitgeber sowie ggf. in der Hochschule zusätzlich Studium, Familie und Privatleben in institutionell zu verankern. Dabei wird darauf geachtet, dass die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik bzw. familiengerechte Arbeits- und Studienbedingungen in Leitbild, Strategie und Struktur des Arbeitgebers/ der Hochschule verankert wird sowie für die Beschäftigten bzw. Studierenden transparente und verbindliche Vereinbarungen getroffen werden.

Die Integration des Themas Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben sowie ggf. Studium, Familie und Privatleben in die vorhandenen Medien und Informationswege wird ebenso begutachtet wie die Frage, ob die Information und Kommunikation zu den Vereinbarkeitsmaßnahmen kontinuierlich und umfassend erfolgt.

Ein weiteres Kriterium ist, ob und wie – sofern noch nicht vorhanden – Strukturen geschaffen werden, um Rückmeldung von Seiten der Beschäftigten zu den angebotenen Maßnahmen zur Vereinbarkeit sowie über die Unterstützung der Führungskräfte bei der Inanspruchnahme derselben zu erhalten.

Durchdringung/ gelebte Kultur
Begutachtet wird, wie Bedarfserhebung und Angebotsentwicklung für verschiedene Zielgruppen erfolgen und wie die Prozesse gestaltet werden, um eine familien- und lebensphasenbewusste Kultur in allen Ebenen und Bereichen der Organisation/ der Hochschule zu etablieren. Maßnahmen zur Information und Kommunikation sowie zur Führung sollten möglichst in den ersten beiden Jahren bearbeitet bzw. umgesetzt werden.

Führung
Begutachtet wird, ob die Leitungsebene die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik bzw. familiengerechte Arbeits- und Studienbedingungen nachhaltig unterstützt, wie die Führungskräfte aller Hierarchieebenen und Bereiche in die Entwicklungs- und Feedbackprozesse einbezogen werden und inwieweit sie eine aktive Rolle bei der Umsetzung einnehmen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Vereinbarkeitsthemen in die Führungsinstrumente und Führungsaufgaben integriert sowie Angebote für die Verbesserung der eigenen Vereinbarkeit der Führungskräfte angestrebt werden.

Controlling/ Evaluation
Begutachtet wird, welche Strukturen und Instrumente für das Controlling und die Evaluation der Angebote der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik bzw. familiengerechte Arbeits- und Studienbedingungen aufgebaut werden. Dies umfasst die Überprüfung der Passgenauigkeit und Bedarfsgerechtigkeit der Angebote und die daraus abgeleiteten Weiterentwicklungen.
 

Verbesserungsmöglichkeit/ Auflage und Hinweis

Stellt die berufundfamilie bei der Begutachtung der Dokumentation gravierende Mängel fest, kann die Auflage erteilt werden, in einer angemessenen Frist diese Mängel zu beseitigen. Entspricht das Ergebnis auch nach Ablauf der Frist nicht den Anforderungen der Richtlinie, kann das Zertifikat aberkannt werden. Um das Zertifikat wieder zu erlangen, muss der Arbeitgeber/ die Hochschule den Auditierungsprozess erneut durchführen.

Bei weniger gravierenden Mängeln kann die Entscheidung über die Erteilung des Zertifikats mit dem Hinweis verbunden werden, die geforderten Verbesserungen in einer festgelegten Frist zu dokumentieren.

Leider konnten wir die von Ihnen gewünschte Seite nicht finden.
Versuchen Sie es doch oben in unserer Suchmaske

 

 

 

 

 

 

 

 

audit berufundfamilie arbeitgeberattraktivität
Ob auf unserem Blog, auf Twitter oder auf Youtube – über alle unsere Social Media-Kanäle möchten wir mit Ihnen in einen lebhaften, offenen und zugleich respektvollen Dialog treten. Damit der Austausch stets von Fairness geprägt ist und wir nicht gefordert sind, Beiträge zu löschen, möchten wir Sie bitten, Folgendes zu beachten:

  • Behandeln Sie andere stets mit Respekt – so wie Sie auch selbst behandelt werden möchten
  • Sprechen Sie für sich. Ihre Beiträge sollten als Ihre persönliche Meinung erkennbar sein (Ich-Form verwenden). Bleiben Sie dabei sachlich und vermeiden Sie verbale Ausbrüche
  • Tolerieren und respektieren Sie auch, dass andere Ihre Meinung kundtun und versuchen Sie nicht, anderen Ihre Sicht der Dinge aufzudrängen
  • Auch Beiträge, die als Werbung, Spam oder Spendenaufruf zu werten sind oder mit Viren oder schädlichen Internetseiten verbunden sind, werden gelöscht
  • Offizielle Aussagen und Publikationen der berufundfamilie Service GmbH werden nur von autorisierten Personen online gestellt

Die Möglichkeit zu kommentieren ist Bestandteil des Online-Angebotes und unserer Auftritte in Sozialen Medien. Dabei soll eine freie Diskussion in offenem und freundlichem Gesprächsklima entstehen. Bitte unterstützen Sie dieses Ziel: Diskutieren Sie fair und sachlich.
 
Teilnehmer, die gegen diese Regeln oder die Grundprinzipien der "Netiquette" verstoßen, können von der Teilnahme an den Diskussionen ausgeschlossen werden.
 
Im Interesse aller Teilnehmer bitten wir Sie Folgendes zu beachten:
Die Möglichkeit Artikel zu kommentieren, bezieht sich ausdrücklich auf die dort behandelten Themen. Wenn Sie darüber hinaus Fragen an uns haben, schreiben Sie uns bitte per E-Mail.
 
Wer die Kommentarfunktion nutzt, hier auf der Webseite oder in Sozialen Medien, räumt uns das Recht ein, seine Beiträge dauerhaft zu präsentieren, sie in redaktionell gestaltete Beiträge einzuarbeiten, in Radio und Fernsehen zu zitieren oder sie nach redaktionellem Ermessen zu löschen.

Gleiches gilt für Inhalte gewerblichen und/oder werbenden Charakters. Eine Nutzung zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt.
 
Links zu externen Webseiten sind nicht erlaubt. Die Angabe einer URL in einem Kommentar kann daher die Sperrung des jeweiligen Kommentars zur Folge haben.

Ebenfalls unerwünscht sind ständige Wiederholungen des gleichen Inhalts, Unfug sowie unsinnige Texte, welche im Allgemeinen als Spam bezeichnet werden. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich Ihre Beiträge stets auf das Thema der Diskussion beziehen sollen.

Wir behalten uns insbesondere vor, Beiträge ohne vorherige Information an den Verfasser zu löschen, deren Inhalt
  • ehrverletzend
  • beleidigend
  • Persönlichkeitsrechte verletzend
  • jugendgefährdend
  • politisch oder religiös extrem und/oder agitatorisch
  • rassistisch oder sexistisch
  • fremdenfeindlich
  • diskriminierend
  • zu Gewalt aufrufend
  • pornografisch
  • strafbar ist.
Das Einstellen solcher Beiträge ist nicht gestattet.

Wir stellen besonders hohe Anforderungen an den Datenschutz in diesem Internetangebot. Sie können die Kommentarfunktion auf der Webseite deshalb anonym nutzen, ohne Ihre E-Mail oder Ihren Namen angeben zu müssen. In manchen Fällen erscheinen Kommentare nicht sofort auf der Seite, sondern werden zunächst von den Administratoren freigeschaltet. Dies kann zu zeitlichen Verzögerungen führen, für die wir um Verständnis bitten.
 
Sollten Sie Ihren Namen und/oder Ihre Mailadresse angeben, sind diese öffentlich sichtbar und werden auch von Suchmaschinen registriert und bei Suchanfragen berücksichtigt. Zudem ist auch die maschinelle Erfassung der Mailadressen durch Adresshändler.
 

Beachten Sie bitte die Hinweise zum Urheberrecht. Es ist nicht gestattet, die über die Kommentarfunktion veröffentlichten Meinungsäußerungen ohne Genehmigung in einem anderen Zusammenhang zu verwenden.
 
Für die Nutzung und Kommentierung von unseren Präsenzen, die in Sozialen Medien erreichbar sind, können je nach Plattform unterschiedliche Arten der Anmeldung erforderlich sein, auf die wir in der Regel keinen Einfluss haben. Wir empfehlen daher allen Nutzern, stets sorgsam mit persönlichen Daten umzugehen und die Möglichkeiten der Sozialen Medien zum Schutz der Privatsphäre so intensiv wie möglich zu verwenden.

 

Die Gesamtheit der Genossinnen und Genossen

2011 wurde die berufundfamilie Management eG von Auditorinnen und Auditoren als Beteiligungsgesellschaft gegründet. Als Gesellschafter der berufundfamilie Service GmbH – mit der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung als Mitgesellschafter – besteht der Zweck der Genossenschaft in der Entwicklung und Einführung von strategischen Managementinstrumenten zur Optimierung einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik.

Mitglieder der Genossenschaft sind ausschließlich autorisierte Auditorinnen und Auditoren für das audit berufundfamilie.

Die Organe der Genossenschaft

Vorstände:

1) Elke Hömske
2) Oliver Schmitz

Aufsichtsräte:

1) Heiko Sulimma
2) Ute Lysk
3) Regine Steinhauer


 Downloads:

Download Broschüre berufundfamilie, Stichworte: Arbeitgeber, Personalverantwortliche, Arbeitnehmer, audit berufundfamilie, audit familiengerechte hochschule (Stand: Mai 2017, 2.967Kb)

 Könnte Sie auch interessieren:

Die Studie „Vereinbarkeit 2020“ zeigt: Homeoffice, Teilzeit und Job-Sharing allein machen die Karrieren Ihrer Beschäftigten noch nicht steuerbar.
Erstellt gemeinsam mit dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) und der Hochschule Ludwigshafen

 Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an: 069 7171333-150

Weiterbildung, Austausch, Praxislösungen!

Unsere Seminare, Netzwerktreffen und Fachforen richten sich an Ihre Fach- sowie Führungskräfte. Unsere Experten zeigen Lösungen auf, wie die Hürden einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik gewinnbringend genommen werden können. Profitieren und nutzen Sie die Praxisexpertise unseres Beraterteams und begegnen Sie den Herausforderungen der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben.

 

Zum Programm 2017 / 2018

 

 

 

 

 

 

 

Workshops zu festen Terminen

Teilnehmerkreis:
  • Fach- und Führungskräfte auditierter und nicht-auditierter Arbeitgeber.

Teilnahmegebühr:
  • kostenpflichtig, Sonderkonditionen für auditierte Arbeitgeber.

Ort:
  • bundesweit; an neutralen Tagungsorten oder in den Räumlichkeiten des Auftraggebers.

Individualisierte Workshops bei Ihnen vor Ort

Teilnehmerkreis:
  • Fach- und Führungskräfte auditierter und nicht-auditierter Arbeitgeber.

Teilnahmegebühr:
  • kostenpflichtig, Sonderkonditionen für auditierte Arbeitgeber.

Ort:
  • bundesweit; an neutralen Tagungsorten oder in den Räumlichkeiten des Auftraggebers.

Großformatige Veranstaltung mit Impulsen und Praxisbeispielen

Teilnehmerkreis:
  • Fach- und Führungskräfte auditierter und nicht-auditierter Arbeitgeber.

Teilnahmegebühr:
  • kostenpflichtig, Sonderkonditionen für auditierte Arbeitgeber.

Ort:
  • bundesweit; an neutralen Tagungsorten oder in den Räumlichkeiten des Auftraggebers.

Plattform für den Erfahrungs- und Wissensaustausch
 
Teilnehmerkreis:
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zertifikatsträger
 
Teilnahmegebühr:
  • Kostenfrei
 
Ort:
  • Bundesweit in den Räumlichkeiten zertifizierter Arbeitgeber


 Downloads:

Download Broschüre berufundfamilie Akademie 2017 2018, Stichworte: Führungskräfte, Umsetzungsmanagement, Gesundheitsmanagement, Pflege (2,9Mb) 

Download AGB für unsere Veranstaltungen  (125Kb)

Download Flyer berufundfamilie Akademie, Stichworte: Akademie, Netzwerktreffen, Seminare, Fachforen, Inhouse Schulungen (373Kb)

 Könnte Sie auch interessieren:

Die Studie „Vereinbarkeit 2020“ zeigt: Homeoffice, Teilzeit und Job-Sharing allein machen die Karrieren Ihrer Beschäftigten noch nicht steuerbar.
Erstellt gemeinsam mit dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) und der Hochschule Ludwigshafen

 Sie haben Fragen zur Akademie? Rufen Sie uns an: 069 7171333-170